Über uns

Das gedruckte Wort ist unsere Leidenschaft. 

 

Gegründet wurde das Unternehmen 1834 von Johann Christian Conrad Bruns als Druckerei. Seit 1856 ist man Herausgeber einer lokalen Tageszeitung, dem heutigen Mindener Tageblatt. Unter Gustav Bruns, dem Sohn des Firmengründers, wird 1881 ein Buchverlag gegründet. Dieser erlebt seine Blütezeit unter Max Bruns, seinem Sohn, der ab 1908 das Unternehmen leitet.  Er verlegte bedeutende Werke der Weltliteratur in Übersetzung, besonders Dichtungen, z. T. sogar autorisierte Ausgaben von Charles Baudelaire, Fjodor Michailowitsch Dostojewski, Gustave Flaubert, H. G. Wells, Edgar Allen Poe und Oscar Wilde. Neben der Tätigkeit als Übersetzer, gemeinsam mit seiner Frau Margarethe, verfasst und verlegt Max Bruns eigene Gedichte. Auch heute werden sporadisch noch Bücher verlegt, der herausgeberische Fokus liegt aber bei Periodika im Zeitungs- und Magazin-Bereich.

 

Im Onlineshop führen wir Bücher, die wir als lesenswerte Ergänzung zu unseren gedruckten Medien empfehlen. Die Auswahl reicht von Titeln mit lokalen Bezug über Sachbücher und Ratgeber bis hin zu Belletristik, Koch-  und Krimiliteratur. Das angebotene Sortiment wird mehrmals jährlich aktualisiert und ergänzt.

Zuletzt angesehen